Polizei: Warnparka im Polizeidienst

OnlineService "Beamte/Öffentlicher Dienst": Für nur 15 Euro im Jahr
können Sie mehrere Bücher zum Beamtenrecht lesen oder ausdrucken. Daneben bieten wir weitere wichtige Dokumente zur Besoldung, Beihilfe und Beamtenversorgung. Wir recherchieren für Sie spezielle und geprüfte Links, z.B. Nebenjob, Musterformular für den Teilzeitantrag, Antrag auf Beihilfeabschlag >>>zur Anmeldung

Praxis-Seminar: Beamtenversorgung leicht gemacht - Seminare für Behördenmitarbeiter/innen und Personalräte 


Zur Übersicht aller Meldungen für Polizeibeamte

Polizei: Warnparka im Polizeidienst

Auf Initiative der Gewerkschaft der Polizei stellte der Polizei-Hauptpersonalrat beim Innenministerium im März den Antrag, die operativen Kräfte der Polizei aus arbeitsschutzrechtlichen Gründen, im Rahmen der bereits erfolgten Gefährdungsbeurteilung des Wach- und Wechseldienstes, zukünftig mit einem Warnparka auszustatten. Diesem Antrag stimmte das brandenburgische Innenministerium des Landes jetzt grundsätzlich zu. 400 vorrätige Parka sollen vorrangig an die Beschäftigten des Wach- und Wechseldienstes ausgeliefert werden. 2015 könnten dann weitere Warnparka beschafft werden. Voraussetzung dafür seien allerdings verfügbare Haushaltsmittel für diese Sicherheitsausstattung, so das Innenministerium.

Quelle: MAGAZIN für Beamtinnen und Beamte, Ausgabe 06/2014


 

mehr zu: Aktuelles für Polizeibeamte
Startseite | Kontakt | Impressum
www.polizeivollzugsbeamte.de © 2018